Einführung in eine konfliktorientierte Didaktik der Sozialwissenschaften

Die Wissenschaft der Didaktik der Sozialwissenschaften ist eine Wissenschaft, die sich auf das organisierte Lehren und Lernen bezieht. Zur Planung von Lehr- und Lernprozessen hat sie Konzeptionen der sozialwissenschaftlichen Bildung entwickelt, die von Lehrer*innen und außerschulischen Bildner*innen angewandt werden können. Im Zentrum des Seminares steht die Konfliktorientierung als sozialwissenschaftliche didaktische Konzeption. Behandelt werden sowohl theoretische Grundlagen (kritische Theorie, Konflikt- und Demokratiebegriff) als auch ein Planungsmodell für sozialwissenschaftliches Lehren und Lernen.

Grundbegriffe


Ziele und Aufgaben politischer Bildung